Autor: steffen

#jucktmichdoch – ein Escape Room @JDSR

Vom 08.07. bis zum 12.07.2019 wird von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung, ein medienpädagogischer Escape Room durchgeführt. Aufgabe im Spiel ist es, einen Shitstorm zu verhindern: Ein Hacker hat sich gemäß des Szenarios Daten verschafft. In seinem Headquarter suchen die Lernenden nach Hinweisen, wer das Ziel sein soll, um so die Zielperson zu schützen. „Und was hat das mit mir zu tun?“, kann eine Frage der Lernenden zu Beginn des Tages sein. „Man sollte selbst bewusst entscheiden können, wie man sich in der digitalen Welt bewegen will“, beschreibt der Spielleiter Dominik Brück die wichtigste Zielsetzung des Angebots, die auch zu den medienpädagogischen Inhalten der Lehrpläne im Fach Deutsch an beruflichen Schularten gehört. Das Besondere ist, dass der Escape Room an unserer Schule aufgebaut ist und fünf Klassen sich spielerisch jeweils einen Tag lang zu den selbst gewählten Schwerpunktthemen Fake News, Influencer-Marketing, Passwortsicherheit, Bild- und Urheberrechte sowie Datenschutz informieren können. Input-Phasen der Referenten wechseln sich mit konkreten Aufgabenstellungen zum Erfahrungsaustausch und zur Reflexion über den persönlichen Umgang mit Medien ab. …

TGG-EK belegt 2. Platz beim Plakatwettbewerb für mehr VIELFALT.

2019 ruft PILOT Schüler und Schülerinnen dazu auf, sich am Wettbewerb Vielfalt=KLASSE zu beteiligen. Im Rahmen des landesweiten Schulwettbewerbs für mehr Vielfalt und Diversität hat die Eingangsklasse des Technischen Gymnasiums mit dem Profil Gestaltung den 2. Platz unter den zahlreichen Einsendungen belegt. Der Preis geht an die gesamte Klasse und wird mit 500 Euro für die Klassenkasse dotiert. Die Schülerinnen und Schüler setzten  in ihren Entwürfen ein Statement für Vielfalt als eine Bereicherung für eine bunte Gesellschaft: „Vielfältigkeit zeichnet uns Menschen aus.  Wir sind alle gleich und doch alle verschieden.“ Text und Bild: Steffen Veigel

Staatssekretär Rahel zeichnet JDSR in Berlin aus

Die Josef-Durler-Schule ist eine SmartSchool. Der parlamentarische Staatssekretär Thomas Rahel überreichte in Vertretung von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, im Rahmen der Berliner Bildungskonferenz der Josef-Durler-Schule Rastatt die Auszeichnung für Schulen mit besonderem pädagogischen Konzept.

ACTION! Videoprojekt 2018 im TBK2

Auch in diesem Jahr wurde in Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Joachim Presch von „Kasper und seine Freunde e.V.“ erfolgreich ein Videoprojekt mit den Schülern des Technischen Berufskollegs 2 durchgeführt. Diesmal warfen die Schüler einen Blick auf unser digitalisiertes Leben. Unter der Fragestellung, wie die Digitalisierung unser Zusammenleben und unsere Kommunikation in Schule und Alltag verändert, wurden Ideen für Videofilme entwickelt und umgesetzt, welche die Möglichkeiten und Probleme der Digitalisierung aufzeigen sollten. An fünf Tagen bewiesen die drei Projekt-Teams viel Kreativität, Engagement und Teamgeist bei der Arbeit an ihrem Projekt. Entstanden sind drei Videoclips, die sich mal übertrieben-parodistisch, mal spannend-gruselig, aber auch sehr realitätsnah vor allem mit dem alltäglichen Begleiter der „digital Natives“ beschäftigte: dem Smartphone. Mit ihren Ergebnissen zeigten die Schüler, dass sie die Digitalisierung durchaus kritisch sehen und sensibilisiert sind für Gefahren. Die Filmpremiere fand am Freitag, den 26. Oktober 2018 statt, bei dem die Schüler ihre Intentionen und den Entstehungsprozess ihrer Filme vor einem kleinen Publikum von Schülern und Lehrern präsentierten. Schulleiter Herr Wendelgaß lobte die Arbeit der Schüler und zeigte sich beeindruckt …