Gestaltung, Holz

BVE-Schüler bauen Nistkästen für interkulturellen Garten

Stolz präsentieren Niko und Cynthia, stellvertretend für die BVE der Josef-Durler-Schule Rastatt, ihre selbstgebauten Nistkästen. Diese werden im Anschluss Mathias Stickel, Vertreter der Stadt Rastatt, übergeben. Stickel bewundert die robusten und handwerklich sehr gelungenen Nistkästen aus Lärche, die die Schülerinnen und Schüler in Eigenleistung hergestellt haben.

Benjamin Fischer hat dieses Projekt in den letzten Monaten mit sechs Schülerinnen und Schülern der BVE erfolgreich durchgeführt und motiviert geleitet. Sägen, feilen, raspeln, schleifen, bohren, Dachpappe befestigen, messen und zusammenschrauben: alles Tätigkeiten, die erlernt wurden. Dies war zum Teil eine große Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler, die sie alle erfolgreich gemeistert haben. BVE steht für berufsfördernde Einrichtung und unterstützt Jugendliche der Pestalozzischule mit besonderem Förderbedarf bei ihrer Suche und Eingliederung in die Arbeitswelt. Mit Erfolg ist diese Schulart seit 10 Jahren an der Josef-Durler-Schule integriert, so dass immer wieder Projekte wie diese durchgeführt werden können. Die Nistkästen werden im interkulturellen Gemeinschaftsgarten im Industriegebiet der Stadt Rastatt aufgehängt und bieten den Vögel Unterschlupf zur Brut.

Foto und Text Brocke