Alle Artikel in: Die JDSR

10.000€ für das beste Medienkonzept

Die Josef-Durler-Schule hat beim deutschlandweiten Schulpreis der Dieter-Schwarz-Stiftung für das beste Medienprojekt den 5. Platz belegt und ist damit die höchstplatzierte Berufliche Schule bundesweit. Insgesamt hatten sich 36 Schulen für den Preis beworben. Die Jury war überzeugt von der „klaren Zielsetzung“ des Kollegiums, Räume für individuelles Lernen zu schaffen. „Mit dem Einsatz von Tablets gibt es bereits viel Erfahrung und nun gilt es, an dieser Schule neue Raumkonzepte für neue Formen des Lernens zu entwickeln. […] Denn: Der Raum prädestiniert das Denken.“, so Dr. Eva-Carolina Doll der Akademie für innovative Medienbildung (aim), die in Kooperation mit der Dieter-Schwarz-Stiftung den Preis ausschrieb. Abschließend lobte sie das „konsequente Engagement der Schule für die digitale Bildung“. Der Preis ist mit 10.000€ dotiert und soll in die Konzeption neuer Lernräume investiert werden.