NEWS
Schreibe einen Kommentar

Grundsätzlich geht alles

Die Abschlussfeier der zweijährigen Berufsfachschule an der Josef-Durler-Schule Rastatt

Rastatt (eva) „Grundsätzlich geht alles. Jedes Ziel, dass du für dich selbst ausdenkst, ist erreichbar. Es ist nur unterschiedlich schwierig, unterschiedlich aufregend.“ Diese Worte der Poetry Slammerin Sophie Passmann könnten für die 41 Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Berufsfachschule Metall- und Elektrotechnik an der Josef-Durler-Schule geschrieben worden sein. Sie alle freuen sich auf einer schwungvollen Abschlussfeier im schönen Veranstaltungsraum im Bereich der neuen Werkstätten der Schule über ihren mittleren Bildungsabschluss und die guten Berufsaussichten, die auf die Schülerinnen und Schüler warten.

Die gute Stimmung prägte auch die Ansprachen von Schulleiter Gerold Wendelgaß und Abteilungsleiter Dr. Uwe Schäfer. Denn die jungen Menschen starten erfolgreich in die Zukunft. Über exzellente Abschlüsse und Lob und Preis können sich 10 von ihnen freuen: Rimante Arlauskyte, Maximilian Bleich, Adrian Herb, Marc Lüdemann, Robin Sänger, Paul Fuchs, Marius Götz, Philip Semling und Fabian Szöke erhielten ein Lob. Einen Preis für ein Zeugnis nur mit Einsern und Zweiern überreichte Gerold Wendelgaß an Robin Peter aus der 2BFM2.

Text und Foto Prof. Dr. Eva Kormann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.