Technisches Berufskolleg 1 und 2

TECHNISCHES BERUFSKOLLEG I und II
Info

Technisches Berufskolleg I und II „Kommunikation und Gestaltung“
Technisches Berufskolleg I und II „Mechatronische Systeme“

Dieses Dokument als PDF-Datei  |  Info zum Praktikum  |  Praktikumstermine

 

Bildungsziele

Das 1995 konzipierte Berufskolleg Technik und Medien mit dem anschließenden Berufskolleg Technische Kommunikation wurde 2008 modernisiert und als Technisches Berufskolleg I und II neu aufgestellt. Die Weiterentwicklung dieser Schulart führt nicht nur zu einer strukturellen Vereinheitlichung der Bildungsgänge, sie verbessert auch die Anknüpfung an das duale Ausbildungssystem und an den Hochschulbereich.

Technisch interessierte und gestalterisch begabte Jugendliche werden, nach dem Mittleren Bildungsabschluss in zwei Jahren gezielt auf die moderne Wirtschafts- und Arbeitswelt vorbereitet. Mit der Abschlussprüfung des Berufskollegs wird die Fachhochschulreife erteilt und durch eine Zusatzprüfung der Abschluss als „staatlich geprüfter Technischer Assistent / staatlich geprüfte Technische Assistentin“ verliehen.

Im Gegensatz zum bisherigen Berufskolleg Technische Kommunikation ist der Abschluss des Technischen Berufskollegs mit den Profilen Kommunikation und Gestaltung / Mechatronische Systeme zwingend an das Bestehen der Fachhochschulreifeprüfung geknüpft. Für besonders begabte Absolventen dieses Berufskollegs steht der Weg zur allgemeinen Hochschulreife durch den Besuch der Abschlussklasse einer Berufsoberschule offen.

 

Aufnahmevoraussetzung

Ein mittlerer Bildungsabschluß muß erreicht sein durch

  • den Abschluss der Realschule, der Werkrealschule, der Zweijährigen Berufsfachschule Metall- / Elektrotechnik, der Berufsaufbauschule, des Telekollegs oder
    oder
  • die Versetzung in die Eingangsklassenstufe der gymnasialen Oberstufe oder
    oder
  • durch den Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes, z.B. 9+3.

Liegen mehr Anmeldungen vor, als Plätze bereitgestellt werden können, so wird ein Auswahlverfahren durchgeführt.

 

Anmeldung

Die Anmeldung muss bis zum 1. März des Aufnahmejahrs erfolgen. Später eingehende Anmeldungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch Plätze frei sind.

Bitte fügen Sie dem vollständig ausgefüllten Aufnahmeantrag eine Kopie des letzten Schulzeugnisses bzw. Halbjahreszeugnisses und einen tabellarischen Lebenslauf bei.

 

Unterricht

Der Unterricht erfolgt nach den Vorgaben des Kultusministeriums. Die Stundentafel des Technischen Berufskollegs enthält 32 – 34 Unterrichtsstunden pro Woche.

 

Stundentafel des Technischen Berufskollegs
1.   Pflichtbereich

1.1   Allgemeiner Bereich

Religion / Ethik

Gemeinschaftskunde / Geschichte

Deutsch / Betriebliche Kommunikation 2)

Englisch 2)

Mathematik 2)

Chemie

Volks- und Betriebswirtschaftslehre

1.2   Berufsfachlicher Bereich
Informationstechnik
Medientechnik
Grundlagen der Technik 1)
Angewandte Mathematik
Technische Physik 2)

1.3   Berufspraktischer Bereich
Angewandte Technik
– Mechatronische Systeme 4)
– Kommunikation und Gestaltung 4)
Projektkompetenz

1BK1T

(BK I)

1

2

3

3

2

2

4
4
5
2

2


1BK2T

(BK II)

1

1

3

3

4

2

2



6


6
6

2.   Wahlpflichtbereich

Projektarbeit

Berufsbezogenes Fach

2

2

3.   Wahlbereich

Sport

Zusatzunterricht „Technischer Assistent“ 3)

2

2

4.   Praktikum vier Wochen pro Schuljahr
      Anmerkungen:

1) Kernfach und Fach der zentralen Klassenarbeit in 1BK1T

2) Kernfach in 1BK2T, Fach der schriftlichen Abschlussprüfung

3) Fach der Zusatzprüfung Technischer Assistent

4) eines der beiden Profilfächer zur Auswahl

 

Praktikum

Zusätzlich ist ein mindestens vierwöchiges Betriebspraktikum zu absolvieren. Es wird teilweise außerhalb der Unterrichtszeit durchgeführt.

Info, Checkliste und Formblätter zum Praktikum

 

Probezeit

Die im Halbjahreszeugnis des Berufskollegs 1BK1T dokumentierten Leistungen des ersten Schulhalbjahres entscheiden über das Bestehen der Probezeit. Wird die Probezeit nicht bestanden, muss die Schule spätestens zum Ende des Schuljahres verlassen werden.

 

Voraussetzung zur Aufnahme in das 1BK2T

Der erfolgreiche Abschluss des 1BK1T mit einem Notendurchschnitt von 3,0 oder besser in den Kernfächern ist Voraussetzung für die Aufnahme in das 1BK2T.

 

Auskunft

JOSEF-DURLER-SCHULE

Richard-Wagner-Ring 24, 76437 Rastatt

Internet: http://www.jdsr.de

Tel.: 07222 91 80-0

Fax: 07222 91 80-135

E-Mail: info@josef-durler-schule.de

Schulträger ist der Landkreis Rastatt.