Alle Artikel in: alle Schularten

Künstliche Intelligenz – auch im Klassenzimmer eine Revolution

So sieht eine Lehrergruppe aus, die sich mit KI beschäftigt. So jedenfalls hat es eine Bild-KI aus sprachlichen Anweisungen, dem sogenannten Prompt, generiert. Was der Transformer dabei als Ergebnis liefert, kommt ganz auf die Genauigkeit des Prompts an. In der Wirklichkeit saßen die Lehrkräfte der Josef-Durler-Schule am Schmutzigen Donnerstag weniger steril und futuristisch in den Klassenräumen der Josef-Durler-Schule, dafür aber gut gelaunt und neugierig. Während die Schülerinnen und Schüler schon in die Faschingsferien oder Betriebe entlassen waren, beschäftigten sich ihre Lehrerinnen und Lehrer damit, wie Künstliche Intelligenz im Schulalltag genutzt werden kann. Die zu diesem Thema eingeladenen Referentinnen und Referenten gaben interessante Einblicke in die Nutzung von KI und ihre Anwendungsmöglichkeiten für die Vorbereitung und Anwendung im Unterricht. Michael Jeschke (ZSL Mannheim) zeigte in seinen Workshop, wie KI im Technikunterricht mehr Zeit für die pädagogische Arbeit mit den Lernenden ermöglicht. Svenja Heitfeld (ZSL Mannheim) informierte über den Einsatz von KI im GGK-Unterricht. Thomas Jörg (ZSL Freiburg) erläuterte ausgiebig die Funktion von Large Language Models (z.B. Chat GPT) und ihrem gezielten Einsatz im Unterricht. Petra Haas …

Weihnachtsmarkt-Premiere der SMV

Die SMV der Josef-Durler-Schule hatte dieses Jahr die Idee, als Abschluss vor den Ferien einen kleinen Weihnachtsmarkt für die Schüler:innen zu veranstalten. Diese Idee kam gut an. Einige Klassen des Technischen Gymnasiums nutzten die Gelegenheit, die Abi-Kasse und die Klassenkassen für die Studienfahrt zu füllen. Die TGG12 stand dafür am Waffeleisen, die TGG13 verkauften Crêpes und Kinderpunsch und die TGM13 hatte Hot Dogs und kühle Getränke im Angebot! Die BVE-Klasse war mit einem Stand mit selbstgegossenen Schwimmkerzen und selbstgenähten Geschenkbeuteln vertreten. Auf der Bühne wurde mit Karaoke für Stimmung gesorgt, wobei sich so manch ungeahntes Talent präsentieren konnte. Neben Weihnachtspopsongs wurde auch andere Lieder zum Besten gegeben. Insgesamt war der diesjährige Weihnachtsmarkt ein gelungener feierlicher Jahresabschluss für alle anwesenden Schüler:innen und Lehrer:innen. Die Verbindungslehrer Thomas Ruckmich und Mark Eberle zeigten sich mit dem Ergebnis insgesamt zufrieden. „Die SMV ist da gut organisiert.“ Das Event wurde von der Schülerschaft gut angenommen. Bei der Organisation gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten. „Es war ja der erste Versuch“ so Mark Eberle und dafür sei es im Großen und Ganzen gut …

Wasser, Wald und Werkbank: 17 Workshops rund ums Klima

Hoch motivierte Experten rund um das Thema Klima- und Umweltschutz standen den Schülern beim diesjährigen Klimatag in 17 Workshops zu unterschiedlichen Themen Rede und Antwort. Manch ein Referent hatte dafür eine weite Anfahrt mit der Deutschen Bundesbahn auf sich genommen, wie etwa Felix Schmidt vom WWF aus Berlin oder die Schüler-Klimabotschafter des SV-Bildungswerks aus Essen und München. Aber auch hiesige Fachleute wie die Mitarbeiter des Forstreviers Rastatt oder der Energieagentur Mittelbaden brachten ihr Fachwissen in die Veranstaltung ein. Ziel des Klimatags war es, die Jugendlichen umfassend über das angesichts des fortschreitenden Klimawandels immer brisanter werdende Thema zu informieren und ihnen Anregungen mitzugeben, wie sie selbst einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten können. Dabei sollten die Schülerinnen und Schüler auch erfahren, dass es angesichts sich häufender Katastrophenmeldungen keinen Grund gibt zu resignieren, sondern immer noch Hoffnung besteht, die Entwicklung positiv beeinflussen zu können. Im Vorfeld konnten die Schüler selbst wählen, an welchem Workshop sie teilnehmen wollten. Großer Beliebtheit erfreuten sich praxisorientierte Angebote zu Themen wie „Handy, Laptop & Co – ein Blick hinter den Screen“ …

Das neue Schülersprecher-Team

Entschlossen und motiviert steht das neue Schülersprecher-Team, nicht nur für das Foto, bereit! Seit Mittwoch, dem 11. Oktober 2023, stehen die neuen Schülersprecher:innen für das Schuljahr 2023/2024 fest. Gratulation an Samantha Weinbrecht, Marcel Geck, Mohaya Razawi und Dan-Noel Hasselbach (nicht auf dem Bild) sowie ihren Vertreter:innen (hintere Reihe) Angelina Shvedova, Michelle Roon, Colin Wieschhues und Josh Oitomen zur gewonnenen Wahl in das verantwortungsvolle Amt.  Aber was macht ein/e Schülersprecher:in eigentlich? Schülersprecher:innen sind in erster Linie Ansprechpartner für die Schulleitung, Schüler, Eltern, Sekretärin und Hausmeister. Mit Unterstützung der Verbindunglehrer Thomas Ruckmich und Marc Eberle halten sie in regelmäßigen Gesprächen Kontakt zur Schulleitung und vertreten die Interessen aller Schülerinnen und Schüler nach innen und nach außen, tragen Bitten und Beschwerden aus der Schülerschaft der Schulleitung vor und zur Konfliktlösung bei – um nur ein paar der vielfältigen Aufgaben zu nennen. Auf jeden Fall bietet das Amt die Möglichkeit, das Schulleben aktiv mitzugestalten! Aber auch alle anderen Schüler:innen sind gefragt: Wer ein Anliegen hat, Missstände entdeckt oder Ideen hat, die das Schulleben bereichern könnten, hat die Möglichkeit, sich direkt an die Schülersprecher:innen …

Schuljahresbeginn 2023/2024

Liebe Partnerinnen und Partner in Betrieb und Praxis, sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, ich hoffe, Sie hatten einen schönen und erholsamen Sommer und starten gemeinsam mit uns gut gelaunt in das neue Schuljahr 2023/2024. Informationen zum Unterrichtsbeginn der einzelnen Klassen finden Sie unter: Service/weitere Downloads. Vereinzelt sind noch freie Plätze in Klassen vorhanden. Dies betrifft insbesondere die einjährige Berufsfachschule. Bei Bedarf schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@jdsr.de, nennen Sie Ihre Wünsche bezüglich der schulischen Laufbahn und geben Sie bitte eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen an. Die zuständige Lehrkraft oder das Sekretariat wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen. Die Kolleginnen und Kollegen der Josef-Durler-Schule freuen sich auf ein Wiedersehen mit allen am Schulleben Beteiligten. Sven Teichmann Schulleiter

Spiel- und Sporttag 2023

Als Abschluss vor den Ferien fand für die Vollzeitklassen der Josef-Durler-Schule der alljährliche Spiel- und Sporttag statt. Zu den Disziplinen, bei denen die Schüler:innen mit sehr viel Eifer an verschiedenen Stationen im Schulhaus in kleinen Gruppen gegeneinander antraten, gehörten unter anderem Geschicklichkeitsspiele, Tischcurling, ein Länderquiz, Zumba, Mölkky, Kubb, Turmbau und ein Hockeyparkour. Aufgrund des regnerischen Wetters musste die ein oder andere Station ins Schulhaus verlegt werden, was dem Spaß am Spiel jedoch keinen Abbruch tat. Den 1. Platz erreichte die „Kobold-Gang“ mit den Teammitgliedern Elias Bleich, Dennis Bastron, David Engelhard und Julia Schmelzer (TGI12).  Text: Heidi Skirde Fotos: Susanne Früh

Erster Platz fürs Klima: JDS überzeugt beim beo-Wettbewerb

Erfolgreich durchgestartet ist die Josef-Durler-Schule mit ihrem erst in diesem Schuljahr entwickelten Konzept der Klimatage: Am 22. Juni wurde ihr in der Kategorie „Ökologische Nachhaltigkeit“ der erste Platz beim beo-Wettbewerb für berufliche Schulen zuerkannt. Bei der Preisverleihung in Stuttgart konnte die Klimabeauftragte der Schule, Walburga Langen-Droll, zusammen mit Schülern der Umwelt-AG einen Scheck über 1500 Euro entgegennehmen. Der beo-Wettbewerb wurde von der Baden-Württemberg-Stiftung ins Leben gerufen und soll Kreativität, Selbständigkeit und Engagement an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg sichtbar machen. Für fünf verschiedene Kategorien zu wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Themen konnten Schüler, Auszubildende und Lehrkräfte in diesem Jahr eine Projektidee einreichen. Christoph Dahl, Geschäftsführer der Stiftung, unterstrich in seiner Ansprache die Bedeutung des Wettbewerbs, der insbesondere die Leistung der beruflichen Schulen im Bildungssektor honoriere. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs „nachhaltig, flexibel, innovativ“ griff auch Theresa Schopper, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in BW, in ihrem Video-Grußwort auf. Landesschülersprecher Berat Gürbüz wies darauf hin, dass dieses Forum jungen Erwachsenen die Möglichkeit biete ihre Talente auszuschöpfen und zeigte sich als Jurymitglied beeindruckt von der Vielfalt der eingereichten …

BBBank fördert Klimaprojekt

Unterstützung für das in diesem Schuljahr begonnene Klimaprojekt hat die JDS von der BBBank erfahren: Marcus Schmieder, Regionalleiter Private Banking, überreichte einen Scheck in Höhe von 1000 Euro, der zur Organisation des ersten Klimatags im kommenden Schuljahr zur Verfügung steht. Schulleiter Sven Teichmann freute sich über die Spende: „Sie trägt dazu bei, dass unser ‚zartes Pflänzchen‘ Klimaprojekt wachsen und gedeihen kann.“ Den Auftakt machte in diesem Schuljahr der erste Klimatag im vergangenen Oktober, bei dem die Schüler durch einen Impulsvortrag von Uwe Burkhardt, Vorsitzender des Vereins Regenerative Energien Mittelbaden (REM), auf die Thematik Klimawandel und Umweltschutz eingestimmt wurden. Im Anschluss erhielten sie den Auftrag, sich im Klassenverband ein Projekt zu überlegen, mit dem sie selbst zum Umweltschutz beitragen könnten. Während der zweite Klimatag im Februar der Vertiefung der Arbeit diente, stand der dritte Klimatag für Exkursionen zur Verfügung. Einige Klassen machten von dem Angebot Gebrauch und besichtigten etwa einen Biobauernhof, den Energieberg in Karlsruhe oder fuhren in den Nationalpark Schwarzwald. Beim vierten und letzten Klimatag erhielten die Klassen die Gelegenheit, ihre Erfahrungen und Erkenntnisse mit …