zweijährige Berufsfachschule

2BFE und 2BFM
Mittlere Reife und Grundausbildung

 

Bildungsziele

Für jeden theoretisch und praktisch begabten, bildungswilligen Hauptschüler besteht die Möglichkeit, über den berufsbezogenen Bildungsweg in der zweijährigen gewerblich-technischen Berufsfachschule für Elektro- oder Metalltechnik einen mittleren Bildungsabschluss zu erreichen und darüber hinaus eine berufliche Grundausbildung im jeweils gewählten Berufsfeld zu erhalten.

 

Aufnahmevoraussetzung
Ab dem Schuljahr 2012/2013 können an den zweijährigen zur Fachschulreife führenden Berufsfachschulen Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden mit

  1. Hauptschulabschluss oder Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahrs oder
  2. dem Versetzungszeugnis in die Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges oder dem Versetzungszeugnis in die Klasse 9 des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs oder, sofern eine Versetzung nicht erfolgen konnte,
  3. dem nach Besuch der Klasse 9 erteilten Abgangszeugnis der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsgangs oder dem nach Besuch der Klasse 8 erteilten Abgangszeugnis des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs, wobei jeweils in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“ erteilt sein darf, oder
  4. dem Nachweis eines den Nummern 1, 2 oder 3 gleichwertigen Bildungsstands. Sofern nach Aufnahme aller Bewerber, die die Voraussetzungen nach Absatz 1 erfüllen, noch nicht alle Plätze an der Schule besetzt sind, kann der Schulleiter außerdem Bewerber mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Werkreal- oder Hauptschule aufnehmen, wenn im Versetzungszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils mindestens die Note „befriedigend“ erzielt wurde.

Maßgeblich ist nicht das Halbjahreszeugnis, sondern das jeweilige Abschluss- oder Jahreszeugnis. Über die Aufnahme entscheidet der Schulleiter.

 

Unterricht

Der Lehrstoff dieser Schulart wird besonders den theoretisch und praktisch-technisch begabten Jugendlichen gerecht.

Pro Schuljahr werden 34 Wochenstunden Pflichtunterricht erteilt, wobei sowohl eine berufliche Grundbildung als auch eine erweiterte Allgemeinbildung vermittelt werden.

 

Stundentafel
Es wird in folgenden Fächern mit den          Elektrotechnik         Metalltechnik
angegebenen Wochenstunden unterrichtet im    1. Jahr   2. Jahr     1. Jahr   2. Jahr

Religionslehre                                 2          1          2          1
Deutsch                                        3          2          3          2
Englisch                                       3          4          3          4
Geschichte mit Gemeinschaftskunde              2          2          2          2
Mathematik                                     3          4          3          4
Sport                                          2          2          2          2
Physik                                         2          2          2          2
Chemie                                         2          2          2          2
Berufsfachliche Kompetenz                      2          4          2          2
Berufspraktische Kompetenz                     9          9          9          9
Wahlfächer, Wahlpflichtbereich                 4          4          4          4

Kernfächer sind Deutsch, Englisch, Mathematik, Berufsfachliche Kompetenz

Abschluß und Berechtigungen

Die zweijährige Berufsfachschule schließt mit der Prüfung der Fachschulreife ab. Die Berufsfachschüler haben damit dieselben Bildungschancen wie die Absolventen der Realschule.

Bei gutem Abschluß (Durchschnitt 3,0 aus Deutsch, Englisch, Mathematik) besteht die Möglichkeit, über das Technische Gymnasium an unserer Schule das Abitur (allgemeine Hochschulreife) zu erwerben.

Anmeldung
Die Anmeldung sollte bis zum 1. März erfolgen. Beizufügen ist eine Kopie des letzten Schulzeugnisses/Halbjahreszeugnisses.
Anmeldeformulare sind im Sekretariat erhältlich bzw. direkt hier übers Internet.
Auskunft
JOSEF-DURLER-SCHULE
Richard-Wagner-Ring 24, 76437 Rastatt
Internet: http://www.jdsr.de
Tel.: 07222 91 80-0
Fax: 07222 91 80-135
E-Mail: info@josef-durler-schule.de
Schulträger ist der Landkreis Rastatt.